logo

Produktsuche

Im Fokus
  • FKW-freie Geräte seit 2002

    Gram Commercial hat schon früh bei den Kühl- und Tiefkühlschränken für Großküchen auf Propan als Kältemittel gesetzt.

    Weiterlesen
  • Gram - Qualified for Energy Technology List

    Energiespar- produkte - Energieeinstufung

    Bis das Ecodesign in Kraft tritt, bezieht sich Gram auf die international anerkannten Energy Technology List, ETL.

    Weiterlesen
  • Zum Interview mit Geschäftsführer (CEO) Ole Brandorff-Lund

    Entwicklung und Produktion in Dänemark auch in der Zukunft.

    Interview lesen
Geschäftsführer (CEO) Ole Brandorff-Lund

Geschäftsführer (CEO) Ole Brandorff-Lund

Entwicklung und Produktion in Dänemark – auch zukünftig

”Die Beibehaltung der Produktion in Dänemark hat direkt zu der starken Position beigetragen, die Gram Commercial auf einer Reihe wichtiger Märkte erreicht hat”, stellt der geschäftsführende Direktor Ole Brandorff-Lund fest.

Die Produktion von Kühl- und Tiefkühlgeräten ist in Dänemark zur Seltenheit geworden – wäre es nicht wirtschaftlich sinnvoll für Sie, die Produktion ins Ausland zu verlagern?
Nicht unbedingt. Weil unsere Kunden maßgeschneiderte Lösungen von hoher Qualität wünschen, und die können wir innerhalb von fünf Tagen liefern, weil wir in Dänemark produzieren. Die Herstellung von Sonderprodukten erfordert auch besondere Kenntnisse, die im Ausland schwer zu finden sind.
Außerdem möchte ich auch nicht verhehlen, dass wir Ehre darein legen, in Dänemark zu produzieren. Man muss wirklich gut sein, damit es gelingt, aber es ist möglich.

Welche Vorteile hat die Produktion in Dänemark?
Ein bedeutender Vorteil sind unsere hoch qualifizierten, wirklich motivierten Mitarbeiter, die Verantwortung übernehmen und selbstständig arbeiten. Außerdem ist der Weg vom Zeichenbrett in die Produktion kurz, sodass die Entwickler direkt dabei sein können, wenn technisches Wissen Wirklichkeit wird. Allgemein ist die Reaktionszeit zwischen Kundendienst, Entwicklung und Produktion kurz, wenn alles unter einem Dach versammelt ist – und deswegen können wir uns schnell nach den Inputs richten, die wir bekommen.

Welche Probleme haben Sie durch die Produktion in Dänemark?
Wir müssen hohe Anforderungen an die gesamte Organisation stellen. Wenn man glaubt, die Produktion in Dänemark behalten zu können, indem man sagt ”es wird schon gehen” – kann man genauso gut sofort schließen. Alle Mitarbeiter wissen, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, weiter hier produzieren zu können, das ist also etwas, das wir schützen und würdigen müssen.
Darum arbeiten wir sehr LEAN, verfeinern die Produktion ständig und verwenden Qualitätssicherungssysteme, damit wir Spitzenqualität liefern. Wenn die Qualität nicht stimmt, bekommen wir Reklamationen, und die sind für unsere Kunden und für uns teuer. Das Allerbeste, das wir erreichen können ist, dass unsere Kunden im Alltag nicht an ihren Kühlschrank denken. Das bedeutet nämlich, dass sie nie Probleme mit dem Gerät hatten und nie mit dem Kundendienst in Kontakt waren.

Sie arbeiten heute in über 30 Ländern, wie sind die langfristigen Perspektiven für Gram Commercial?
Ich zweifle nicht daran, dass wir in noch mehr Ländern vertreten sein werden als heute. Der Großteil der Produktion wird weiterhin in unserer dänischen Fabrik stattfinden. Das gilt jedoch vorwiegend für unsere Spezialprodukte. Bei anderen Erzeugnissen, für die der Preis der entscheidende Wettbewerbsparameter ist, wird die Produktion wahrscheinlich im Ausland liegen.

Checkpoints
  • SUPERIOR und ECO

    Pedal-Türöffner mit neuen Vorteilen.

    Weiterlesen
  • SUPERIOR und ECO

    Weitere Informationen zum Superior Plus und dem Eco Plus finden Sie hier in der Broschüre.

    Herunterladen
  • Neu: Für unsere Tiefkühltische der Serie GASTRO 07 sind jetzt auch Schubladen verfügbar.

    Weiterlesen